Stockmartket Trading 

In nur 10 Minuten Daytrading verstehen! (für Anfänger erklärt)

Advertisements

FALSE:: ERROR: UNSUPPORTED ENCODING

I show You how I made $1,006 from $100, then $257,000 from $1,006 with Bitcoin and cryptocurrencies!

Related posts

56 Thoughts to “In nur 10 Minuten Daytrading verstehen! (für Anfänger erklärt)”

  1. Kitchenentrepreneur

    Hättest auch sagen können: “Solltet ihr mit dem Gedanken spielt DayTrader zu werden – lasst es!”
    sehr gut zusammengefasstes Video

    1. Manu Krebs

      Kitchenentrepreneur deine Aussage ist falsch es ist sehr guter Erfolg möglich wenn man sich von der Youtube- Trading-Szene frei macht und nichts von dem glaubt was hier verbreitet wird. Durch gute Erfahrenen Leute die in Eigenhandelsfirmen gearbeitet haben und von diesen zu lernen lässt einen in dem Bereich sehr schnell erfolgreich zu werden. Zudem sollte man den CFD Bereich von vorneherein meiden und die transparenten Future Märket zum Beispiel anpeilen.

    2. Eine Coca Zero ohne Aspartam bitte

      Ja das ist halt die dumme Deutsche Mentalität, alles mit Risiko meiden und schön im Hamstarrad sitzen.
      Was habt ihr mit 67? Alzheimer vielleicht? Oder Opfer eines Enkeltrick 2.0?

    3. Piept

      Diese Mentalitaet ist der Grund warum es nur so wenige zum Erfolg im Daytrading bringen.

  2. Jochen Schmidt

    Gut gemachtes und angenehm vorgetragenes Video! 🙂 Doch es hakt wie immer an den Details, die zwar bis zu einem gewissen Punkt durchaus treffend angesprochen werden aber in der Tiefe nicht verstanden worden sind. In diesem Zusammenhang hilft auch kein Studium an einer Hochschule sondern Praxiserfahrung, die hier – mit Verlaub – nicht in der Qualität vorliegt, wie sie eigentlich nötig wäre, wenn es schon darum geht, Ablehnung oder Empfehlung für den spekulativen Handel auszusprechen.Mich stört an diesem Video die Oberllächlichkeit bzw. die mangelnde fachliche Tiefe wenn es zu den Handelsweisen, Märkten, Analysemethoden und Gründen geht, wie und weshalb Daytrading angewandt wird. Darüber hinaus liegen wirkliche Fehler vor, die (mal wieder) eindeutig aufzeigen, dass die Themen Leerverkäufe, Handel mit Hebel/Margin, Forexmarkt, Termin- und Kassamarkt, Verlustbegrenzung, Orderflow,  Newstrading (nach “Börse vor acht – Niveau”? – echt jetzt?), etc. etc. nicht in ihrer Tiefe verstanden worden sind aber als Schlagworte herhalten müssen.  Ich meine es nicht böse oder herablassend – die Grundmessage des Videos ist o.k. – Daytrading ist nicht für jedermann geeignet und kann mächtig in die Hose gehen. Und wie es ja gesagt wurde – ist ein Beruf, den es zu erlernen gilt. Mit allen Mühen, die dazugehören. Und, sogar institutionelle Trader bei Banken etc. mögen soviel studiert haben wie sie wollen – eingelernt werden Sie immer noch von Tradern die abseits der akademischen Laufbahn stehen oder zumindest das erreicht haben, was ein guter Kaufmann können muss – mit oder ohne Diplom.Abschließend will ich doch zwei Fragen in den Raum stellen!  Wieso soll bei einem Trade kein Mehrwert geschaffen werden? Wenn ich Geld verdiene in dem ich meine Gewinnposition auflöse – also verkaufe – kann es doch auch sein, dass mein Verkauf jemanden bedient der gerade in diesem Moment ein Investment eingeht und froh ist, dass er genügend Stücke einkaufen hat können! Hat das vielleicht damit zu tun, dass jedes Börsengeschäft einen Käufer und Verkäufer GLEICHZEITIG benötigt?Ist diese Gegensätzlichkeit nicht auch Teil bei Investmentgeschäften? Und wenn es um Derivate geht – wie werden diese denn abgewickelt? Hat dies nicht auch wieder mit dem Kassemarkt zu tun?Ich verstehe auch nicht, dass ein Daytrader/Trader/Investor gegen die Institutionellen antreten muss! Wer kämpfen will soll Boxer werden! Erfahrene Spekulanten und auch Investoren gehen MIT den Institutionellen. Wie man das macht, zeichnet einen fachkundigen Börsianer aus.Viele Grüsse – Jochen Schmidt

    1. lesar69

      Würde ich in Ihrer Haut stecken, würde ich den gleichen Kommentar schreiben. Wenn man (nicht uneigennützige) Werbung für Trading macht, dann stoßen solche Videos natürlich sauer auf. Was mich an Ihnen stört Herr Schmidt, ist folgende Aussage: “es hakt wie immer an den Details (…) In diesem Zusammenhang hilft auch kein Studium an einer Hochschule sondern Praxiserfahrung”.
      Der Videoersteller hat ein kurzes Video (für Anfänger) erstellt und das Thema gut erklärt.
      Er hatte weniger die Absicht irgendwelche Seminare oder so was an den Mann zu bringen, die fragliche Überschriften wie “Nie wieder Verluste” oder “Trading muss nicht harte Arbeit sein” tragen.

      Eine weitere Aussage von Ihnen: ” (…)mögen soviel studiert haben wie sie wollen – eingelernt werden Sie immer noch von Tradern die abseits der akademischen Laufbahn stehen”.
      Warum hängen Sie sich an dem Thema der akademischen Laufbahn so auf? In dem Video geht es um einen groben Überblick zum Thema Trading. Natürlich hat der Trader mit akademischer Ausbildung + Praxiserfahrung + Kapital einer Investmentbank + High- End-Equipment einen Vorteil, gegenüber demjenigen Privattrader, der nach ein paar Youtubevideos denkt er könne durch Traden reich werden.
      Sie dürfen aber gerne eine Statistik oder sowas bemühen, die andere Zahlen vorlegt. Was sagen Sie denn zu der verlinkten Daytrading-Studie? Wenn ich höre das bei 23% der Gewinner ein durchschnittlicher Jahresgewinn von etwa 20000 $ anfällt dann muss ich sagen: Leute! Lernt einen Beruf oder macht was ordentliches. Da verdient ihr im Jahr mehr und habt deutlich weniger Aufwand. Die ganzen Youtubegurus die vom Traden schwärmen, versuchen damit meist auf ihre eigenen ebooks, ihre eigenen Seminare oder ihre eigenen Werbeflächen aufmerksam zu machen. Die sind nicht neutral oder so etwas, sondern haben eigene Interessen!”.

    2. Mr Money

      fujanu Welchen Mehrwert schafft es für die Gesellschaft? Sind wir hier in Nordkorea ode wie?

    3. Ana Bolika

      Ich handele seit 20 Jahren an der Börse und habe vor 8 Jahren mit dem daytrading begonnen. Ich denke das 90 % aller interessierten für die Börse nicht für daytrading geeignet sind. Es ist die Psyche des Menschen die dem rationalen Handel entgegensteht. Ängste und Gier werden in den falschen Momenten bedient. Die Distanz zum Geld fehlt meist ebenfalls. Man muß mit den Verlusten, wie mit Gewinnen umgehen können! Ein VWL oder BWL – Studium ist ganz sicher keine Garantie für die Eignung zum Daytrader. Ob man dafür geeignet ist, sollte jeder eigentlich ganz schnell erkennen können. Ganz wichtig ist natürlich Liquidität! Ich bin kein reinrassiger Daytrader sondern würde mich eher als Swing-Trader bezeichnen. Es kann also auch mal sein, dass ich eine Position über mehrere Wochen halte. Aktuell mit Osram, HeidelbergCement, Fresenius, E.on, Hugo Boss, GE, Klöckner & Co. Wer sich für die Börse interessiert wird schnell erkennen können, dass es sich um Basiswerte handelt, die an der Börse aktuell unterbewertet gehandelt werden. Jetzt noch die richtige Auswahl des Hebelproduktes, hier machen wohl die meisten den größten Fehler, und mit Geduld werden schöne Gewinne generiert. Ich bin antizyklisch agierender Spekulant, der meist gegen den Strom schwimmend sein Geld in mehrere Tranchen immer ohne SL handelt. Kenne sonst niemanden der mit vergleichbarer Strategie handelt. Wer jetzt noch einen 7. Sinn für Bodenbildung oder nachkauf Gelegenheit hat, kann sehr viel Geld verdienen. Am wichtigsten ist hier aber die Erfahrung. Menschen folgen bestimmten Schemata und die muß man partizipieren können! Dann sind die Institutionellen nicht deine Gegner, sondern Partner ohne voneinander zu Wissen. HF mit ihren Milliarden unterstützen mit ihren LV meine Handelsstrategie! Meine Gegner sind höchstens mal Emittenten die daytrading mit hohen Summen abzocken wollen. Da kenne ich aber meine Pappenheimer! Fazit: Wer mit daytrading seinen Lebensunterhalt verdienen möchte, sollte es erstmal über Jahre Parallel zum Beruf ausüben. Wenn der Erfolg von Monat zu Monat größer wird, kann man irgendwann die alte Tätigkeit beenden. So habe ich es jedenfalls gemacht. Eines noch zum Schluß! 90 % in Aktien zu haben ist für die meisten hochspekulativ. Für mich ist es hochspekulativ, sein Geld unterm Kopfkissen oder auf Konto quasi ohne Zinsen garantiert weginflationieren zu lassen.

  3. Praying Hands Productions

    Eines der besten Videos zu dem Thema! Danke für eure Arbeit!

    1. Edwin Dieser

      Han Solo ich habe zwar noch nie BinäreOptionen gehandelt aber würde von abraten. Eher das traditionelle Trading, mit Marktechnik und Charttechnischer Analyse.

  4. Sandro Horvat

    Super Video !!!

  5. wasgeht dichdasan

    Wer sich naiv auf daytrading einlässt in der Hoffnung in 2 Wochen Millionen zu schäffeln muss sich nicht wundern wenn er sein Kapital verliert

    1. Max Mustermann

      @WGGamer7 ja 23% verdienen Geld damit

    2. Cavani ElMatador

      Ich lebe mittlerweile davon. Habe nach meiner Ausbildung nur noch ein Jahr gearbeitet und direkt mit dem trading angefangen aber es ist seit 2 jahren bei mir copy paste trading. Selber traden will ich noch lernen aber es dauert heftig lange. Aber ich verdiene aktuell viel mehr als mein eigentlicher job (Lokführer bei der deutschen bahn gewesen) man muss einfach dranbleiben und ich bin gerade mal 22 😉

    3. SuperCrysiscore

      Ich habe Daytrading vor ein paar Jahren mal probiert und hab mit 100 Euro angefangen, hab nach einer Woche immerhin 50 Euro Gewinn erzielt. Einen Tag später hab ich mich verspekuliert und durch einen Fehler die 50 Euro direkt wieder mit einer Fehlentscheidung verloren, danach hatte ich keine lust mehr 😀

    4. Agar-Gamer

      Cavani ElMatador wie hast du anfgefangen ?

  6. cubeshooter

    Sehr gutes Video! Ich kannte dich vorher nicht und muss zugeben, dass ich mir nach den ersten paar Sekunden dachte, dass ich dich direkt in eine Schublade gesteckt habe. Ich dachte, dass jetzt ein typisches Guru-Video kommt und einem nur erzählt wird, wie toll und einfach Daytrading doch ist. Aber im Gegenteil: sehr reflektiert an das Thema herangegangen und auch super präsentiert!

    1. Finanzfluss

      +cubeshooter Danke 🙂

    2. Schubert Nubert

      so ungefähr würd ich das auch sagen

  7. Tizian Fußer

    Du berufst dich in deinem Video auf eine 19 Jahre alte Studie. Gibt es neuer Studien zu der Materie? Da sich das ganze Umfeld doch stark Verändert hat.

    1. Memento Mortis

      Guter Beitrag zu Glücksspiel: https://www.youtube.com/watch?v=0eqqCwhPlyU
      Guter Beitrag zu Hochfrequenz Handel: https://www.youtube.com/watch?v=0eqqCwhPlyU
      Insiderhandel hat nie aufgehört und Hochfrequenz Handel ist mittlerweile sogar eine akzeptierte Form des Insiderhandels,

      Jeder der nicht denken will kann jetzt aufhören zu lesen.Selber denken, die Basis wie das System funktioniert is Allgemeinwissen und ständig frei verfügbar. Bildung und Studien geben dir Antworten auf Fragen die du nie gestellt hast und Antworten werfen auch immer Fragen auf.
      Dr.Markus Krall hat zurzeit ein paar höchst allarmierende Tatsachen Schwarz auf Weiss klargemacht und jeder Wirtschaftsinteressierte sollte seine Ansichten gerade jetzt gelesen oder gehört haben.

      Meine Kritik am System:Unser System geht von von Ständigem Wachstum aus und Stagnation würde uns System ruinieren. Jeder Euro der erwirtschaftet wird muss zuerst verdient werden, den Mehrwert vom Arbeiter in Investoren Taschen fliesen zu lassen, Gewinn zu Privatisieren und Verlust auf die Allgemeinheit abzuwälzen sind teil des Systems das kaum öffentlich erwähnt wird. Aus den Augen aus dem Sinn. Niemand sollte die Tragweite unseres Handelns einfach ausblenden auch/ oder gerade wen man vom System profitiert. Ein klarer objektiver Blick in unser Handeln und die zukünftigen Folgen (ohne moralisch oder bewertend zu werden) sollte kein Mensch scheuen.
      Ich selbst habe schon manche Chance verpasst Gewinn zu machen aus jugendlichem Ideal. Mittlerweile habe ich aber das Gefühl Chancen verpasst zu haben und springe nun doch noch auf den fahrenden Zug auf( nicht Daytrading).

    2. Ahorn Peters

      @Memento Mortis Vollidiot

  8. Ana Bolika

    Ihr habt doch ein YT-Beitrag, 10 Tipps um einfach reich zu werden! Wenn es einfach wäre reich zu werden, gebe es keine Bauarbeiter.

  9. prod. EmuBeatz

    Endlich kann ich mir bald nen Porsche Cayman S holen JAWOLL JAAAA!

    1. I am granny from the block

      Ahorn Peters 😂

    2. Nutzer_ 124875

      Ahorn Peters kannst es glaube oder nicht, ich sehe nur Resultate 🤷🏼‍♂️

    3. Mat. E.

      Ist der echt so klein? 😅😅 Ich selbst fahre ja nen Citroen C1 und bin wahrscheinlich deshalb auch ziemlich wohlhabend 😉

    4. John Fischer

      Dieser Kommentar hat mich gekillt haha

  10. Jason Cole

    Ich schätze Herrn Mike wirklich für seine erstaunlichen Strategien für die letzten 7 Monate. Er war wirklich sehr fruchtbar

    1. Luzia Mike

      Ehrlich gesagt muss ich investieren, um Gewinn zu erzielen. Wer ist dieser Kerl? Kann mir jemand seine Nummer oder etwas schicken, um ihn zu erreichen?

    2. Jason Cole

      @Luzia Mike Sie können mr mike über seine E-Mail erreichen

    3. Lynn maria

      Ein weiterer Kommentar, der sich auf die Attraktivität von Herrn Mike stützt, ist mit seinen Methoden mehr Gewinn als je zuvor

    4. Sam Bliz

      Die Investitionen der letzten Woche brachten eine Summe von 3.850 $ mit sich, alles dank Mr. Mike Harry

  11. oSJme

    Weiterführende Infos gibt es in der WhatsApp Gruppe 😂

  12. 313Lacika

    Sehr gut, Danke!!!

  13. Пасіка діда Євгена

    Danke! Viel Glück!

  14. Annemarie Walenta

    Danke, sehr gut erklärt

  15. Felix Keiner

    ICHHHHHHHHHHH BIN REICHHHHHHH

    Gruß an Prinz Markus an dieser Stelle

    1. Ahorn Peters

      DIESEN 600.000€ ROLLS ROYCE HAB ICH IN EINEM MONAT VERDIENT!

    2. JONAS Volker

      hahaha schwachsinn

    3. Ahorn Peters

      @JONAS Volker was Schwachsinn? Der typ hat 100 Millionen auf dem Konto weil er 20 Bordelle aufgebaut hat und zig andere Dinge

  16. Herbert H.

    Hier hat er Müll erzählt. Profitrader machen es NICHT so: Minute 4:43 bis 5:57

    1. zeus 0157

      Mit welcher Begründung?

    2. Herbert H.

      zeus 0157 Weil sie handeln, bevor die wichtigen Nachrichten kommen.

    3. zeus 0157

      @Herbert H. ja aber das hat er doch auch so gemeint oder nicht?

    4. Herbert H.

      zeus 0157 Nein

  17. Amon Mokrai

    Schön erklärt

  18. Jesus KoKings

    Ich frage mich was bringt trading ? Also was steckt dahinter wo ist der Sinn dahinter ?

    1. Gift Akte

      Es ist eigentlich nur ein grosses Geld hin und her geschiebe, bei dem viele verlieren und wenige langfristig gewinnen . Ausser Fiskus und Broker die kassieren immer 🙂

  19. Oliver Veit

    Super erklärt…

  20. Douglas Barnes

    Nach mehreren Gewinnen mit Mike Harry Trading kann ich mutig sagen, dass sich eine Investition in Forex lohnt, wenn Sie die Gewinnstrategie haben

    1. Jason Cole

      Ich dachte, ich wäre der einzige, der mit Mr. Mike handelt. Dieser Mann hat der Forex-Handelsgemeinschaft Gutes getan

    2. Luzia Mike

      Ich bin schon so oft auf den Namen von Mike Harry gestoßen, dass mir jemand sagen kann, wie ich ihn erreichen soll

    3. Julianna Myers

      Ich habe so viele Empfehlungen über Mike Harry Trading gesehen, dass seine Strategie gut sein muss, damit die Leute über ihn sprechen können

    4. Niklas Kunisch

      Ich hab gehört ihr alle seid Mike Harry

Leave a Comment